Neuer Vorstand im CBW

Neuwahlen waren turnusgemäß bei der Mitgliederversammlung des Christlichen Bildungswerks am 8. April im Pfarrsaal von St. Jodok fällig.

Nach 12 Jahren im Amt stellte sich die bisherige Vorsitzende, Dr. Friederike Reißig-Berner, nicht mehr zur Wahl. Mit einer launigen Laudatio verabschiedete Geschäftsführer Klaus Lehner die scheidende „Chefin“. Begleitet vom lang anhaltendenden Applaus der Versammlung dankte er im Namen der Mitglieder für den 12-jährigen ehrenamtlichen Einsatz. In dieser Zeit wurde unter anderem das neue CBW-Programmheft erfunden. In ihrer eigenen Abschiedsrede zitierte Frau Reißig-Berner die Bibel: „Fürchtet euch nicht“ gab sie dem Bildungswerk, den Mitgliedern und ihrem Nachfolger mit auf den Weg. Neu gewählt wurde in der Versammlung als Vorsitzender Alois Babinger. Der 66-Jährige kommt aus dem Schulbereich und war zuletzt als leitender Regierungsschuldirektor bei der Regierung von Niederbayern tätig. Er bedankte sich für die einstimmige Wahl und das damit verbundene Vertrauen. „Bildungsarbeit ist mir wichtig und ich freue mich auf diese neue Aufgabe in und mit dem CBW. Das umfangreiche Angebot des CBW bietet eine wichtige Möglichkeit der Begegnung vor Ort, die es zu erhalten und auszubauen gilt“ sagt er. Als zweiter Vorsitzender wurde wiedergewählt Markus Mitschke. In den Geschäftsführenden Ausschuss wählten die Delegierten Kurt Neudert (Mirskofen), Dr. Thomas Paringer (Landshut St. Wolfgang), Bernhard Schwing (Landshut Hl. Blut), Elisabeth Simon (Tiefenbach) und Rosmarie Wagenbauer (Pfarrverband Velden). Kassenprüfer wurden Wolfgang Albrecht und Hans-Peter Summer. Die Wahl leitete Irene Saller, die als Vorsitzende des Katholikenrates dem Gremium ebenfalls angehört. Bild: Dr. Friederike Reißig-Berner und Alois Babinger

zurück
Fußspalte 1
Fußspalte 2
Fußspalte 3

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QES-T) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern